Projekt vom Fachkräfteaustausch: Berlin – Gebiet Saratow

Vom 3. bis zum 4. Juli 2012 hat die Interkulturelle pädagogische Gesellschaft Mitra e.V. eine Delegation aus dem Gebiet Saratow in Empfang genommen, bestehend aus den Leiterinnen und leitenden Erzieherinnen der Saratowschen Kindergärten. Das Ziel des Besuchs war das Vertrautmachen mit der Arbeitserfahrung in Deutschland auf dem Gebiet vorschulischer Einrichtungen.

Die Hauptpunkte des Arbeitsprogramms beinhalteten das Heranführen an die Tätigkeitssphären der Gesellschaft Mitra e.V., den Besuch der bilingualen Kindertageseinrichtungen des Vereins Mitra in Berlin und Potsdam, das Anfreunden mit dem Konzept der vorschulischen bilingualen Kindererziehung und der Organisation des erzieherisch-bildenden Prozesses in vorschulischen Einrichtungen von Mitra e.V.

Eine inhaltliche Diskussion entwickelte sich am runden Tisch zum Thema „Das System der vorschulischen Bildung in Deutschland“ mit Beteiligung der Kindergartenkoordinatorin der Gesellschaft Mitra e.V. Frau Svetlana Cirkova. Daselbst fand auch ein reger Erfahrungsaustausch zu einer Reihe der bedeutendsten Erziehungs- und Bildungsthemen statt.

Wegweisend erwies sich das vom Verein organisierte Treffen zwischen der Delegation aus dem Gebiet Saratow und der Leiterin des Bezirksverbands Arbeiterwohlfahrt Potsdam e.V., Frau Angela Basekow, sowie der Geschäftsführerin der AWO Kinder- und Jugendhilfe Potsdam GmbH,

Sabine Frenkler, welches in den Räumlichkeiten des deutschen AWO-Kindergartens „Am Babelsberg“ stattfand. Frau Basekow erläuterte zunächst die Tätigkeitsbereiche der Arbeiterwohlfahrt, von denen eins die vorschulische Bildung ist. Des Weiteren erzählte sie von der Entstehung ihrer 19 Kindertageseinrichtungen mit rund 2700 Betreuungsplätzen als auch von der Vielfältigkeit des verfolgten Konzepts. Anschließend an das Gespräch führte die Leiterin der Kita Frau Petra Oparetni die Gäste erläuternd durch die Einrichtung.

Zum Ende dieser zwei angespannten, jedoch durchaus ertragreichen Tage wurden den Pädagogen ihre Teilnahmezertifikate zu den besuchten Kursen feierlich ausgehändigt.