Projekt vom Fachkräfteaustausch: Berlin – Nowosibirsk

 

Gefördert wurde das Fachprogramm durch die Stiftung Deutsch- Russischer
Jugendaustausch gGmbH in Hamburg.

Vom 19. bis 26. Juni 2011 in Nowosibirsk fand ein intensiver Erfahrungsaustausch zwischen den deutschen und russischen Fachkräften im Bereich der Bildung und Erziehung statt. Initiiert und geleitet wurde das Projekt von der Interkulturellen pädagogischen Gesellschaft Mitra e.V.

Im Laufe des Aufenthalts besuchte die deutsche Arbeitsgruppe mehrere Erziehungs- und Bildungseinrichtungen, z. B. das Gymnasium № 1, das Progymnasium № 1, das Lyzeum № 176, das Gymnasium № 7, das Haus der Kinderkreativität, das Gymnasiums №14, das Orthodoxe Gymnasium, das Gymnasium № 6 „Hermelin", das Bildungszentrum in Tulinsky u. a.



Mitglieder der Delegation aus Deutschland:

  • Marina Burd - Geschäftsführerin der Interkulturellen pädagogischen Gesellschaft MITRA e. V.;
  • Alexander Ott - Schulkoordinator des Vereins MITRA e. V.;
  • Margarita Thiel - Projektkoordinatorin des Vereins MITRA e. V.;
  • Renate Neumann - Filialleiterin der deutsch-russischen Lomonossow-Schule in Berlin-Tiergarten, Mitra e. V.;
  • Ulrike Seering - deutsche leitende Erzieherin im Kindergarten "Teremok" in Berlin, Mitra e. V.;
  • Andreas Wegener - geschäftsführender Direktor der Privaten Kant-Schule e. V.;
  • Petra Fiebig - Abteilung Jugend und Familie, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin;
  • Michael Räßler-Wolff - Leiter der Abteilung Familie, Jugend und Gesundheit, Bezirksamt Lichtenberg von Berlin.