Der I. Internationale Wettbewerb Lomonossow-Tage in Berlin



Anlässlich des 300-jährigen Jubiläums des berühmten russischen Wissenschaftlers M. Lomonossow veranstaltete die interkulturelle pädagogische Gesellschaft MITRA e.V. den I. Internationalen Wettbewerb "Lomonossow-Tage in Berlin", dessen Finale vom 13. bis 17. November in Berlin stattfand.

Die wichtigsten, schönsten und einprägendsten Momente des I.  Internationalen Wettbewerbs "Lomonossow-Tage in Berlin" haben wir vesrucht, in Bild und Text der im Mai 2012 veröffentlichten Broschüre (PDF-Format) festzuhalten.


Teilnehmer des I. Internationalen Wettbewerbs "Lomonossow-Tage in Berlin"

  • Deutschland
    Private deutsch-russische Lomonossow-Grundschule (Standort Tiergarten, Berlin)
    Private deutsch-russische Lomonossow-Grundschule (Standort Marzahn, Berlin) 
  • Russland
    Gymnasium Nr. 1530  „Lomonossow-Schule“ (Moskau)
    Schule Nr. 6, „Lomonossow-Schule“ (Samara)
    Lyzeum, „Lomonossow-Schule“ (Joschkar-Ola)
    „Lomonossow-Schule“ (Cholmogory)
  • Kirgisien
    Gymnasium Nr. 3 „Lomonossow-Schule“ (Osch)
  • Kasachstan
    Schule „Bajterek” (Schimkent)
  • Lettland
    Schule „Klassika” (Riga)
  • Aserbajdschan
    Schule Nr. 7 „Rahim-Schule” (Baku)


Ziele des Wettbewerbs

  • Schaffung eines einheitlichen kulturellen Rahmens durch die Förderung des Interesses zur russischen Kultur;
  • Erweiterung und Vertiefung von internationalen Kontakten unter den Schulen in Russland und im Ausland;
  • Erfahrungsaustausch im pädagogischen Bereich;
  • Förderung von Wissbegierde und Interesse an Forschungsarbeit bei Schülern;
  • Bekanntmachung des Lebens- und Schaffungsweges von M. Lomonossow.


Ablauf

Das Projekt wurde in zwei Phasen realisiert.

Die erste Etappe war ein innerschulischer Wettbewerb und die Auswahl von 3 Schülern der 5. und 6. Klasse für die Teilnahme am Endwettbewerb.

Die zweite Etappe war das internationale Finale in Berlin, an dem Sieger des innerschulischen Wettbewerbs teilnahmen.

Kategorien

1. „Mathematik schafft Ordnung im Kopf“ (Mathe und Naturwissenschaften, 5. Klasse)
2. „Die Sprache eines großen Teils der Welt“ (Russische Sprache und Literatur, 6. Klasse)
3. „Will alles wissen!“ (Wissensquiz für die 5. und 6. Klasse)
4. „Lernen stärkt die Jugend“ (Projekt- bzw. Forschungsarbeit, 5. und 6. Klasse)

Das Projekt wurde von der Stiftung „Russkij Mir“ (Moskau) sowie dem Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur (Berlin) finanziell unterstützt.